Fragen?

FAQ´s

Bahnordnung

1) Blaue Flagge / Blaues Licht:

Schnelleres Go-Kart folgt!!

Dem Hintermann das Überholen ermöglichen, d.h. Tempo veringern und Platz machen.

2) GELB-Licht oder Fahne:

Gefahr auf der Bahn !
Es gilt absolutes Überholhlverbot !
Auf nahezu Schrittgeschwindigkeit herabbremsen. Vor der Gefahrenstelle anhalten und den Anweisungen des Streckenpostens folge leisten.

3) Schwarzweiß-karierte Flagge

Rennen ist zu Ende !
Langsam in die Boxengasse einbiegen.

4) Schwarze Flagge

Der Fahrer wird vom Rennen ausgeschlossen:
– bei absichtlichen anrempeln von Bahn oder Go-Karts
– bei absichtlichen abdrängen anderer Fahrer

Für größere Beschädigungen kann der Fahrer haftbar gemacht werden!

5) Verboten:

– ist das Fahren gegen die Fahrtrichtung
– ist das “rumexperimentieren” an Motor oder Chassis des Go-Karts

Häufig gestellte Fragen

Ab welchem Alter dürfen Kinder Kart fahren?
Ab einem Alter von 8 Jahren und einer Mindestgröße ab 1,40cm.

Welche Kleidung muss man tragen?
Im Grunde ist nur der Jahreszeit angepasste Kleidung
notwendig sowie festes Schuhwerk ist Pflicht

Wie läuft eine Fahrt ab?

Nach dem Einchecken, Anmelden und Bezahlen bekommst Du von uns eine Sicherheitseinweisung, bei der Dir alle Bahnregeln und wichtige Informationen mitgeteilt werden. Anschließend geht’s auch schon auf die Bahn:

Brauche ich einen eigenen Helm?
Nein, es sind genügend Leihhelme auf der Kartbahn vorhanden, aus hygienischen Gründen ist lediglich eine Sturmhaube Pficht, diese kann auf der Kartbahn erworben werden.

Wie viel Zeit muss ich einplanen? Wieviel früher müssen wir da sein?

Unsere Rennen haben unterschiedliche Längen. Generell solltet ihr aber ca. 90 Minuten für euren Besuch einplanen. Ihr solltet 30 Minuten vor eurem Rennstart mit eurer kompletten Gruppe an unserer Rezeption eintreffen!

Kann man zu Alt fürs Kartfahren sein?

Nein, solange man sich fit fühlt, steht dem Kartsport nichts mehr im Wege.

Was ist die Ideallinie?

Die Ideallinie ist die bestmöglichste Spur die Strecke zu durchfahren. Diese ist abhängig vom Gewicht des Fahrers sowie von der Temperatur der Reifen. Die Hilfestellung die eigene Idealline zu finden gibt gerne unser Bahnpersonal

top